Schlaubi Schlumpf

Schlaubi Schlumpf

Kennen wir ihn nicht alle. Diesen kleinen besserwissenden Schlumpf. Intellektuell, Besserwisserisch, Gebildet, => also ein Streber. So einen muss jede Klasse und jeder Kurs haben. Einer der alles weiß, der alles kann und der dann auch zu wirklich jedem Thema eine Meinung. Wir haben auch so einen im Semester. Während ich ihn noch liebevoll „Streber“ nannte, findet nun Schlaubi Einzug in die Namensvergabe. Ist doch gemein, werden die lieben Leser nun sagen. Ja irgendwo schon. Der arme Kerl hat keine Freunde und versucht verzweifelt sich an Gruppen dran zu hängen. Aber wollen, will ihn keiner. Warum nur? Er kann und weiß immer, ja wirklich immer alles besser. Ich muss nicht erwähnen das er es in Wirklichkeit nicht drauf hat, oder? So erzählt er voller Stolz, dass er in Modul x durchgefallen ist, obwohl er uns in den Vorlesungen immer ausgespielt hat. Auch in den Vorlesungen dieses Semesters ist es so. Die Frage ist noch nicht wirklich gestellt, und schon schnellt der Finger hoch. Ob ich neidisch bin? Nein. Das ist bei mir kein Neid. Auf so jemanden nicht. Weil ich weiß das ich es auch drauf habe. Aber ich mag Leute nicht, die verzweifelt versuchen sich in den Mittelpunkt zu spielen und alle Anderen dumm aussehen zu lassen. Leider lassen sich Dozenten da blenden. Sie glauben der Stoff ist verstanden, die Leute haben Ahnung. Dabei hat nur einer mehr oder weniger Ahnung. Wobei ich da auch festgestellt habe, dass er viele seiner tollen Ideen aus dem Internet (vor allem Wikipedia) hat. Außerdem gibt er fast nur das wieder, was er 2 min vorher nochmal nachgelesen hat. Verlässt aber gleichzeitig die Vorlesung wenn die ihn langweilt. Dennoch die Welt braucht einen Schlaubi, ohne ihn wäre es langweilig. Man hätte in der Vorlesung nicht mehr zu lachen. Aber an der Schlaubifront taucht Konkurrenz auf. Ein mir bereits aus dem BA bekannter Labersack geht zum Angriff über. Beide kämpfen nun um die erste Antwort. Egal ob Ahnung oder nicht. Es ist und bleibt anstrengend. Leider kann nicht immer die Gruppe vom stärkeren profitieren, zumal beide Schlaubis ihr Wissen nie teilen würden. Friss oder Stirb. Auch im Masterprogramm.

Bemerkenswerte Sprüche: „Früher war das so und so…“ => erheitert vor allem unseren Rentner der als Gasthörer bei uns sitzt und „Ich habe da mal was gelesen“ ach ne? Lesen kann er, wir anderen auch, aber wir lassen es nicht raushängen J

Ansonsten passiert nicht viel. Oder doch eigentlich passiert zu viel in FH und drum herum. Das hält mich ein wenig vom bloggen ab. Wobei Mikroblogging über Twitter läuft.

Dort war in der letzten Zeit oft die Diskussion bezüglich Atomkraft, Proteste, Gegner usw. Generell ist mal egal ob dafür oder dagegen, aber das was einige der Berufsdemonstranten da betreiben ist wirklich grenzwertig. Zum einen weil es meine Steuergelder kostet, diesen depperten Demonstranten wieder vom Dach, oder von den Gleisen zu bekommen. Zum anderen halte ich Schottern für mega gefährlich. Politiker die dies unterstützen sollten mit sofortiger Wirkung ihren Posten abgeben müssen.

Generell zur Stromdebatte möchte ich noch mal sagen. Strom wächst nicht auf Bäumen und wenn parallel zur Forderung nach weniger Atomstrom und Rückbau der Kraftwerke, Gemeinden in Deutschland (auch rot oder grün geführt) Windkraftsteuern erheben, um so Anlagen an ihrem Ort zu verhindern läuft da ganz gewaltig was schief.

Meine Meinung

man liest sich =)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Nachdenkliches, Studium veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>